1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Hausschweine

10. August 2017

Ende Juni 2017 meldete die Tschechische Republik erste Fälle von Afrikanischer Schweinepest (ASP) bei Wildschweinen. Außerdem nahmen in den letzten Wochen die Ausbrüche bei Hausschweinen in Polen zu.

Daher bewertet das Friedrich-Löffler-Institut (FLI) nunmehr das Risiko einer Einschleppung der Afrikanischen Schweinepest nach Deutschland insgesamt als hoch und ruft zur erhöhten Wachsamkeit auf. Die Konsequenzen eines Eintrages der ASP in den Haus- oder Wildschweinebestand in Deutschland wären äußerst schwerwiegend, da insbesondere durch die Einrichtung von Restriktionszonen massive wirtschaftliche Folgen zu erwarten sind.
zum Seitenanfang springen