1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Hilfepunkt an der Eingangstür zum Berufsschulzentrum

Hilfepunkte - ein Netzwerk unkomplizierter Hilfe für Kinder und Jugendliche: Die Aktion „Hilfepunkte“ des Landkreises Zwickau, welchen Kindern optisch mit einem Punkt signalisiert, hier findest du Hilfe, konnte seit Anfang 2018 acht neue Mitstreiter in ihren Reihen begrüßen.

Katrin Resch, Projektinitiatorin, freut sich, dass sich dieses Konzept stetig ausbreitet. „Bereits Schulanfänger müssen den Schulweg allein bewältigen. Diese Kinder sind in manchen Situationen auf die Hilfe vertrauensvoller Erwachsener angewiesen, sie brauchen verlässliche und aufmerksame Ansprechpartner.“, fasst sie das Anliegen dieser Initiative zusammen.

Die Firma BORSIG ZM Compression GmbH im Gewerbegebiet Meerane erhielt am 24. Juli 2018 von Katrin Resch den Hilfepunktaufkleber. Drei Mitarbeiterinnen dieses Unternehmens haben sich als Verantwortliche in die Vereinbarung eingetragen. In der Nähe gibt es zum Beispiel einen Abenteuerspielplatz, den viele Kindergruppen besuchen. Sollte ein Kind einmal Hilfe benötigen, ist immer jemand da, um schnell und besonnen zu helfen.

Die Geschäftsleitung der Firma BORSIG ZM Compression GmbH bestätigte die Sinnhaftigkeit des Projektes und ohne lange zu überlegen, stimmte man dem Vorschlag der Mitarbeiterinnen zu. Denn auch beiden Geschäftsführern liegt es sehr am Herzen, dass Kinder Ansprechpartner für ihre kleinen und großen Sorgen finden können. Das Projekt ist eine gute Präventionsarbeit des Jugendamtes, an der sich viele weitere Firmen beteiligen sollten.

Das Zentrum für Asyl- und Flüchtlingshilfe der Diakonie Stadtmission Zwickau e. V. in der Marienthaler Straße 21 in Zwickau ist seit April 2018 gleichfalls offizieller „Hilfepunkt“ des Jugendamtes des Landkreises Zwickau geworden. Frau Siegel, Koordinatorin im Zentrum, betonte die gute Lage ihrer Einrichtung an der Marienthaler Straße, da es in Marienthal noch zu wenige Hilfepunkte gibt.

Weitere Hilfepunkte 2018 gingen an:

  • die Kindertagesstätte „Spatzennest“ Stangengrün
  • die Inobhutnahmestelle des Kinderhaus-Verein Zwickau e. V. Zwickau
  • das Integrationsbüro „together“ Werdau
  • das Integrationsbüro Crimmitschau
  • die Firma Capitalstar Sale Service Sports GmbH Crimmitschau
  • das Berufliche Schulzentrum für Technik „August Horch“ Zwickau.

Alle neuen „Hilfepunkte“ betonten die Selbstverständlichkeit, sich für Zivilcourage und bürgerliches Engagement sowie für Schutz und Hilfe für Kinder einzusetzen. Die Kooperationspartner, wie jetzt die oben Genannten, bilden ein Netz schneller und unkomplizierter Hilfe an.

Wer gleichfalls Kooperationspartner der Landkreis-Aktion Hilfepunkt werden möchte, wird gebeten, sich an Katrin Resch, E-Mail-Adresse: katrin.resch@landkreis-zwickau.de oder an die Rufnummer 0375 4402-23111 zu wenden.

zum Seitenanfang springen