1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Landrat Dr. Christoph Scheurer führt den 1. Baggerhub für den Ersatzneubau der Muldenbrücke in Schlunzig aus

24. April 2018

Am 23. April 2018 erfolgte durch den Landrat des Landkreises Zwickau Dr. Christoph Scheurer im Beisein von Vertretern der Stadt Zwickau, der Kommunalpolitik sowie den ausführenden Betrieben der offizielle Baustart für den Ersatzneubau Muldenbrücke Ortsteil Schlunzig, Stadt Zwickau.

Aufgrund der voranschreitenden Bauwerksschäden musste bereits 2016 die zulässige Geschwindigkeit auf 30 Stundenkilometer herabgesetzt werden. Wirtschaftlichkeitsstudien zeigten, dass nur ein Ersatzneubau technisch und wirtschaftlich zweckmäßig ist. Künftig soll eine Schrägseilbrücke mit zwei Feldern, die auch dem Naturschutz gerecht wird, an dieser Stelle über die Mulde führen. Diese Brücke ist für die Volkswagen Sachsen GmbH ein wichtiger Zubringer für Personal und Ware.

 

Die Baukosten belaufen sich auf knapp 7 Millionen EUR, gefördert durch den Freistaat im Rahmen des Hochwasserschutzprogramms.

 

Der Ersatzneubau erfolgt neben dem Altbauwerk, so dass der Verkehr bauzeitlich größtenteils auf der alten Trasse/Brücke verlaufen kann. Die Anbindung an den weiterführenden Straßenbestand erfolgt unter Vollsperrung ca. 6 Wochen im Sommer 2019.

 

Der Brückenbau soll im November 2019 abgeschlossen werden.

 

Beteiligte Firmen sind die Arlt Bauunternehmen GmbH Frohburg, das Ingenieurbüro Schulze und Rank Chemnitz sowie die ICL Ingenieur Consult GmbH Chemnitz.

Landrat Dr. Christoph Scheurer beim 1. Baggerhub für den Ersatzneubau Muldenbrücke Schlunzig
zum Seitenanfang springen