Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG)
  1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Prostitution, Bordell, Terminwohnung

Verfahren nach Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG)

Aufgabengebiete:
  • Anmeldeverfahren von in der Prostitution tätigen Personen und die damit verbundene Führung von gesetzlich vorgeschriebenen Informations- und Beratungsgesprächen
  • Bearbeitung von Erlaubnissen zum Betrieb einer Prostitutionsstätte
  • Bearbeitung  von Erlaubnissen für die Organisation oder Durchführung von Prostitutionsveranstaltungen
  • Bearbeitung  von Erlaubnissen für das Bereitstellen von Prostitutionsfahrzeugen
  • Überwachung der Einhaltung von Vorgaben und Anordnungen;  Kontrollen
Ansprechpartner:
Tel.: 0375 4402-24126 oder -24127
Fax: 0375 4402-24109

E-Mail: prostschg@landkreis-zwickau.de

Voraussetzungen:
Für die Beratung und Antragstellung ist unter den genannten Telefonnummern vorher ein Termin zu vereinbaren.

Bitte beachten Sie, dass vor Erteilung einer Anmeldebescheinigung für Prostituierte eine gesundheitliche Beratung nach § 10 Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG) beim Gesundheitsamt erfolgt sein muss.

Weiterführende Informationen: Link zu Gesundheitsamt
Gebühren für Anmeldebescheinigungen
  • Erstanmeldung:                              35,00 Euro
  • Aliasbescheinigung:                      10,00 Euro
  • Verlängerung der Anmeldung: 15,00 Euro
Gebühren für Erlaubnisse nach § 12 ProstSchG gemäß Sächsichen Verwaltungskostengesetz (SächsVwKG)
zum Seitenanfang springen