1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Volkshochschule Zwickau

08. November 2017

Technikinteressierte Seniorinnen und Senioren, die bereits im Umgang mit ihrem Tablet oder Smartphone vertraut sind, und ihr Wissen ehrenamtlich an Ältere weitergeben wollen, gesucht - Meldungen an die Volkshochschule, Telefon 0375 4402-23801

Gerade zum richtigen Zeitpunkt kam für Patrick Schulze, Leiter der Volkshochschule Zwickau, das Angebot für ein gemeinsames Projekt vom Medienzentrum der Technischen Universität Dresden unter dem Slogan "Gemeinsam in das digitale Zeitalter".

Dieses ist darauf angelegt, dass Ältere, die bereits im Umgang mit ihrem Tablet oder Smartphone vertraut sind, ihr Wissen ehrenamtlich an Ältere weitergeben.

"Schon länger beobachten wir, dass der Bedarf an Volkshochschulkursen zum Umgang mit den mobilen Endgeräten bei Seniorinnen und Senioren im Ansteigen ist. Leider erreichen wir aktuell aufgrund fehlender Raumkapazitäten kaum die Landbevölkerung", so der Volkshochschulleiter.
"Aber gerade für die stets älter werdende Bevölkerung im ländlichen Raum eröffnen sich mit der modernen Informations- und Kommunikationstechnologie vielfältige Chancen, die Lebensqualität zu erhöhen und Unterstützung im Alltag zu finden. Die Funktionen von Smartphones und Tablets ermöglichen ihnen gleichzeitig, wie durch den Austausch von Fotos mit der Familie, mit ihr auch über weite Entfernungen hinweg verbunden zu bleiben.", begründet er sein Interesse an dem einmaligen Pilotprojekt im Freistaat Sachsen. Er betont, dass von diesen durch digitale Medien unterstützenden Funktionen die Älteren nur profitieren können, wenn sie den Umgang mit der modernen Technik sicher beherrschen!"

Zur Umsetzung des Projektes werden frei nach dem Motto "Ältere bilden Ältere aus" sechs bis acht Seniorinnen/Senioren gesucht, die bereits mit dem Umgang der modernen Kommunikationstechnik vertraut sind und die Motivation besitzen, innerhalb des Projektes ehrenamtlich als Trainer tätig zu werden. Bevor sie zum Einsatz kommen, werden sie in einem 20-stündigen Kurs pädagogisch-didaktisch geschult. Im Anschluss sollen durch die Ausgebildeten in den jeweils ländlichen Gemeinden Kurse für Personen im Ruhestand zum Umgang mit Smartphones und Tabletts angeboten werden. Mittels mehrmaliger Schulungen durch die geschulten Experten und Übungen im Alltag soll der Lernerfolg gesichert werden. Letztendlich sollen sich aus den zunächst formell zusammengesetzten Lerngruppen Stammtische bilden, bei welchen die Älteren untereinander Nutzungserfahrungen austauschen und gegenseitiges Interesse wecken, neue Anwendungen kennenzulernen.

"Alle Seniorinnen und Senioren, die technikaffin sind und Lust an dieser ehrenamtlichen Aufgabe haben, sind aufgerufen, sich zeitnah bei der Volkshochschule Zwickau unter der Rufnummer 0375 4402-23801 zu melden. Über ein breites Interesse würde ich mich freuen.", wirbt Patrick Schulze für das Konzept.

zum Seitenanfang springen