1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Potentialanalyse für ein Kreativzentrum im Landkreis Zwickau - Entwicklung von Maßnahmen, die das Potenzial altindustrieller Areale für Kultur und Kreativwirtschaft fördern

Potentialanalyse für ein Kreativzentrum im Landkreis Zwickau

Das EU-Projekt InduCult2.0 entwickelt im Landkreis Zwickau mit dem Konzept der Lebendigen Industriekultur Projekte und Aktionen, die über das bisher eher durch Denkmalschutz und Museen bekannte Thema Industriekultur hinausgehen. Unter anderem sollen Maßnahmen entwickelt werden, die das Potenzial altindustrieller Areale für Kultur und Kreativwirtschaft fördern.

Im Gegensatz zu Großstädten wie Dresden, Leipzig und Berlin bietet der Landkreis Zwickau ein enormes Potential an industriell geprägten Freiräumen. Von ehemaligen Fabrikantenvillen, über kleinere Manufakturgebäude, bis hin zu großen Industriebrachen, wollen viele Orte im Landkreis mit neuem Leben gefüllt werden.

Zu Beginn stellt sich dabei die Frage, ob und wie die vorhandenen Gebäude für ein Kreativzentrum geeignet sind. Außerdem soll der Bedarf der Kultur- und Kreativschaffenden an diesen Räumen untersucht werden. In diesem Zusammenhang wird im Rahmen des Projektes InduCult2.0 eine Onlineumfrage durchgeführt, um das Potenzial für ein Kreativzentrum im Landkreis Zwickau zu ermitteln.

Bitte nehmen Sie sich die etwa 5 bis 10 Minuten Zeit, um die Umfrage zu beantworten.

Sie helfen uns mit Ihren Antworten dabei, die Zukunft des Landkreises so zu gestalten, dass er für Kultur- und Kreativschaffende attraktiv bleibt und ggf. noch attraktiver wird.

Das InduCult2.0 Projektteam bedankt sich für Ihre Teilnahme.

Sollten Sie an den Ergebnissen der Umfrage sowie am Projekt InduCult2.0 generell interessiert sei:

Melden Sie sich gerne per E-Mail oder informieren sich über:

zum Seitenanfang springen