1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Auf dem Bild ein gezeichnetes Männlein mit Sachsenfahne und Schriftzug Sächsischer Inklusionspreis

21. August 2020

Der Beauftragte der Sächsischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Stephan Pöhler, vergibt 2020 zum vierten Mal den Sächsischen Inklusionspreis.

Foto: Miroslawa Müller/GSBB

 

Er steht unter dem Leitmotiv "So geht sächsisch inklusiv!" und prämiert Beispiele gelungener Inklusion, die eine gleichberechtigte und selbstbestimmte Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft für alle Menschen eröffnen und den Prozess der Inklusion aktiv und nachhaltig voranbringen. Die Praxisbeispiele sollen den Gedanken der Inklusion und die Intentionen der UN-Behindertenrechtskonvention transportieren, das gelungene inklusive Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderungen erfahrbar machen und zur Nachahmung anregen.

 

In vier verschiedenen Kategorien

  • Bildung
  • Freizeit und Kultur
  • Barrierefreiheit und Infrastruktur
  • Verwaltung

können Bewerbungen in ausgewählten Bereichen bis 30. September 2020 eingereicht werden. Pro Kategorie wird ein Preisgeld in Höhe von 1.000 EUR ausgelobt.

 

Maßgeblich ist der Eingang der Unterlagen in der Geschäftsstelle. Sie sollen neben dem Bewerbungsformular eine kurze Beschreibung (zwei Seiten bitte nicht überschreiten) Ihres Inklusionsbeispiels und Fotos enthalten. Die Bewerbungsformulare stehen unter www.inklusion.sachsen.de zum Download zur Verfügung.

 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an:

 

Geschäftsstelle des Beauftragten der Sächsischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen

Miroslawa Müller

Albertstraße 10

01097 Dresden bzw.

info.behindertenbeauftragter@sk.sachsen.de

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite https://www.sk.sachsen.de/inklusionspreis.html

zum Seitenanfang springen