1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Ein Schüler während der Holzausbildung

17. März 2021 Limbach-Oberfrohna

In der Außenstelle Limbach-Oberfrohna des BSZ für Bau- und Oberflächentechnik des Landkreises Zwickau besteht für interessierte Schüler die Möglichkeit einer gymnasialen oder beruflichen Ausbildung.

Am Beruflichen Gymnasium mit den Fachrichtungen Bautechnik, Maschinenbautechnik sowie Gesundheit und Soziales kann man die dreijährige Ausbildung mit dem Abitur beenden.

Voraussetzung für die Aufnahme ist ein Notendurchschnitt von mindestens 2,5. Mit Beginn der Klasse 11 kann eine zweite Fremdsprache (Russisch oder Französisch) neu erlernt werden. Schüler mit Vorkenntnissen in beiden angebotenen Sprachen können diese auf Niveau A fortsetzen.

Bewerbungsschluss für die gymnasiale Ausbildung ist der 31. März 2021.

 

Eine weitere Möglichkeit zur Fortsetzung der schulischen Ausbildung bietet das BSZ Schulabgängern der Klasse 9, die im Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) ihre Schulpflicht und somit ihren Hauptschulabschluss nachholen können. Dieses zweijährige BVJ wird seit mehr als 15 Jahren angeboten und ist auch für die Abgänger der Lernbehinderten- und Förderschulen geeignet. Die Bewerber können sich für die Berufsfelder Farbe, Holz, Metall und Textil entscheiden.

 

Für die Abgänger der Oberschulen mit Haupt- oder Realschulabschluss werden für eine duale Ausbildung u. a. die Berufe des Maurers und Zimmerers angeboten. Neben der Theorie erwerben die Auszubildenden Fertigkeiten, z. B. in Vermessung, Erstellen von Mauerwerkskonstruktionen, Fachwerken oder Holzverbindungen. Die Anmeldung erfolgt durch den jeweiligen Ausbildungsbetrieb.

 

Das Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) Holztechnik bietet allen Abgängern der 9. und 10. Klasse, die noch keine Lehrstelle gefunden haben, die Möglichkeit, sich fachliche Kenntnisse und Fertigkeiten in dem Berufsfeld Holz anzueignen.  Der erfolgreiche Abschluss dieser Ausbildung kann als erstes Lehrjahr anerkannt werden.

 

Das BSZ bietet auch Möglichkeiten für Schüler und Auszubildende zur Freizeitgestaltung an.

Die AG Modellbau und der Videoclub der Schule sind gefragte Arbeitsgemeinschaften und bieten viele Möglichkeiten, außerhalb der offiziellen Schulzeit mit anderen Schülern in Kontakt zu treten und seinem Interesse oder Hobby nachzugehen.

 

Zu allen Ausbildungsrichtungen am Beruflichen Schulzentrum können täglich Bewerbungen abgegeben werden. Anfragen von Interessenten können jederzeit an das BSZ für Bau- und Oberflächentechnik, Außenstelle Limbach-Oberfrohna, gerichtet werden.

 

Weitere Informationen findet man auf der Homepage unter www.bsz-limbach.com.

 

Kontakt:

BSZ für Bau- und Oberflächentechnik des Landkreises Zwickau

Außenstelle Limbach-Oberfrohna

Hohensteiner Straße 21

09212 Limbach-Oberfrohna

Telefon: 03722 89050
Fax: 03722 92908

E-Mail: verwaltung@bsz-limbach.com

zum Seitenanfang springen