1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Lea am Klavier und Aylin mit dem Akkordeon beim Musizieren

16. Juni 2021

Der Wettbewerb um den Akkordeon-Musik-Preis wird im dreijährigen Turnus ausgetragen und war als Präsenz-Wettbewerb für Anfang Juni 2021 in Ettlingen geplant.

Von der Kreismusikschule "Clara Wieck" des Landkreises Zwickau hatte sich dafür ein Kammermusik-Ensemble mit der 14-jährigen Hartensteinerin Lea Baumert (Klavier) und der 16-jährigen Lichtensteinerin Aylin Karatas (Akkordeon) angemeldet. Aylin Karatas trat außerdem in der Akkordeon Solo-Kategorie an.

Bedingt durch Corona wurde von den Organisatoren dann die Entscheidung getroffen, den Wettbewerb mittels Einsendung eines Videos und nicht in Präsenz auszutragen. Vor wenigen Tagen wurden nun die Ergebnisse der etwa 200 Teilnehmer im Internet bekannt gegeben.

Das Kammermusik-Ensemble Lea Baumert (Klavier) & Aylin Karatas (Akkordeon) erlangten konkurrenzlos den ersten Platz in ihrer Kategorie und wurden mit dem bestmöglichen Prädikat „hervorragend“, 42,5 Punkten und einem Pokal für ihr engagiertes und überzeugendes Programm ausgezeichnet. Aylin Karatas erhielt für ihr Solo-Programm 33 Punkte und das Prädikat "ausgezeichnet".

Hocherfreut und glücklich über diese Ergebnisse war die Lehrerin Ute Sander, denn die Vorbereitung auf den Wettbewerb musste fast ausschließlich mittels Online-Unterricht erfolgen.

Foto: Ute Sander

zum Seitenanfang springen