1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Auf dem Bild das Logo mit dem Schriftzug Farbklang, ein interkulturelles Musikprojekt

06. Januar 2022

Nachdem die Farbklang-Reihe 2020 erfolgreich Premiere gefeiert hat, wurde sie im vergangenen Jahr fortgeführt.

Im Jahr 2020 startete die Reihe mit der Umsetzung eines ganzen Musikalbums, an dem sowohl einheimische als auch zugewanderte Künstlerinnen und Künstler aus dem Landkreis Zwickau und darüber hinaus aus ganz Sachsen mitgewirkt haben. Das Album sowie zwei weitere interkulturelle Musikprojekte wurden in der Veranstaltung "Farbklang - bunte Vielfalt gemalt mit Tönen" im Rahmen der Interkulturellen Woche der Öffentlichkeit präsentiert.

Auch 2021 wurde ein Farbklang-Projekt umgesetzt, diesmal jedoch in einem neuen Format. Es beteiligten sich Künstlerinnen und Künstler sowohl aus Deutschland, erneut teils mit Migrationshintergrund, als auch aus dem Ausland wie Niederlande oder Uruguay. Die Zwickauer Löwenzahn-Band, in der Menschen mit Handicap spielen, nahm bei Farbklang ebenso teil.

Somit hat das internationale Musikprojekt nicht nur einen integrativen, sondern auch einen inklusiven Charakter. Am Ende entstand ein 25-minütiger Song, bestehend aus neun voneinander getrennten Teilstücken mit je einzelnen Songs, bei denen sich die Künstlerinnen und Künstler kreativ betätigt haben und selbst verwirklichen konnten. Passend dazu wurde ein Musikvideo umgesetzt. Insgesamt haben über 15 Personen am Projekt mitgewirkt. 

Initiiert und umgesetzt wurde das Vorhaben von den drei Streetworkern der Flexiblen Jugendhilfestation Glauchau des Diakoniewerkes Westsachsen - Tobias Winkler, Tommy Kotzur, Fabian Ferber - mit Unterstützung des Kommunalen Integrationskoordinators für Jugend und Soziales des Landkreises Zwickau, Sebastian Helbig. Die fachliche Begleitung übernahm Mathika Productions aus Gera und 7Schläfer-Musik aus Leipzig.

Die Veröffentlichung des Videos  "Farbklang 2021"  fand Ende des vergangenen Jahres statt. 2022 ist geplant, die Farbklang-Reihe fortzusetzen, wie Helbig verrät. 

Diese Maßnahme wurde mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Grafik: Tommy Kotzur

zum Seitenanfang springen