1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

01. Oktober 2020

Unabhängig von Corona wirbt das Gesundheitsamt des Landkreises Zwickau für die Grippeschutzimpfung, besonders für Risikogruppen. Aufgrund der aktuellen Arbeitssituation in diesem Jahr ist aber keine Impfsprechstunde im Amt möglich.

Aufgrund der aktuellen Arbeitssituation im Gesundheitsamt des Landkreises Zwickau, bedingt durch die Corona-Pandemie, führt das Gesundheitsamt in diesem Jahr keine Impfsprechstunde durch.

 

Bitte wenden Sie sich für die Grippeschutzimpfung unter anderem an den Hausarzt.

 

Wegen der Corona-Pandemie ist es nach Einschätzung des Robert-Koch-Institutes, die vom Gesundheitsamt geteilt wird, besonders wichtig, dass sich Viele gegen Influenza impfen lassen:

 

„Die Gruppen, die ein höheres Risiko für einen schweren Verlauf haben, sind bei Influenza und COVID-19 sehr ähnlich. Das betrifft insbesondere ältere Menschen ab 60 Jahren/hochaltrige Menschen und Menschen mit Grunderkrankungen. Gerade im Rahmen der COVID-19-Pandemie ist eine hohe Influenza-Impfquote bei Risikogruppen bedeutungsvoll, um in der Grippewelle schwere Influenza-Verläufe zu verhindern und Engpässe in Krankenhäusern (u. a. bei Intensivbetten, Beatmungsplätzen) zu vermeiden.“

 

 

zum Seitenanfang springen