1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Logo HBK

24. April 2019 Standort Kirchberg

Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des Heinrich-Braun-Klinikums lädt am Mittwoch, dem 24. April 2019 zu einem Patiententag an den Standort Kirchberg ein. Von 16:30 bis 17:30 Uhr erläutern Mediziner in Impulsvorträgen die Möglichkeiten des Kniegelenkersatzes. Im Anschluss können die Besucher Einblicke in einen OP-Saal erhalten.

Das Kniegelenk ist das größte Gelenk im menschlichen Körper und ein hochkomplexes mechanisches Konstrukt. Funktionell gesehen besteht das Kniegelenk aus mehreren Einzelgelenken. Durch diese Komplexität lässt es sich beugen und strecken, ermöglicht aber auch Drehbewegungen im gebeugten Zustand. Dabei verleihen Seiten-, Innen- und Kreuzbänder sowie die starke Muskulatur dem Kniegelenk seine Stabilität.

Wenn das Gelenk schmerzt oder an Kraft, Beweglichkeit und Gangsymmetrie verliert, ist es ratsam, einen Orthopäden aufzusuchen, um die genauen Ursachen abzuklären. Neben dem Verschleiß im Kniegelenk zählen übermäßige Belastung, Entzündungen oder Verletzungen zu den Auslösern für Knieschmerz.

Sind konservative und gelenkerhaltende Therapiemaßnahmen wie Muskelaufbau, Dehnungsübungen oder entzündungshemmende Medikamente nicht mehr erfolgreich, kann ein künstliches Kniegelenk helfen, die Schmerzen zu lindern und die Beweglichkeit wiederherzustellen.

In den Vorträgen wird ausführlich auf die Themen Narkose, Operation und Nachsorge eingegangen, um den Patienten die gesamte Behandlungskette einer Knie-OP näherzubringen.

Zeit:

  • Mittwoch, 24. April 2019
  • Einlass ab 16:00 Uhr
  • Vorträge 16:30 bis 17:30 Uhr,
  • im Anschluss OP-Saal-Besichtigung

Ort:

  • HBK, Standort Kirchberg
  • Schneeberger Straße 36
  • 08107 Kirchberg
  • Konferenzraum (1. Untergeschoss)

Ablauf:

  • 16:30 Uhr Einführung
  • (Dr. med. L. Arnold, Chefarzt, Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, HBK, Standort Kirchberg)
  • 16:35 Uhr Gut geschlafen – mögliche Anästhesieverfahren beim künstlichen Kniegelenk
  • (Dr. med. S. Müller, Oberarzt, Klinik für Anästhesiologie, Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie, HBK, Standort Kirchberg)
  • 16:50 Uhr Gut operiert – wie läuft die Operation eines künstlichen Kniegelenkes ab?
  • (T. Kehrer, Assistenzarzt, Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, HBK, Standort Kirchberg)
  • 17:05 Uhr Gut weiterbehandelt – was passiert mit meinem künstlichen Kniegelenk nach Entlassung aus dem Krankenhaus zur Anschlussheilbehandlung?
  • (Dr. med. U. Willmann, Chefarzt, Fachbereich Orthopädie, Paracelsus-Klinik Bad Elster)
  • 17:20 Uhr Diskussion: Sie fragen – wir antworten
  • 17:30 Uhr OP-Saal-Besichtigung
  • (Anästhesie/OP-Personal)

Anmeldung:

  • Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter 037602 8-1311 sowie auf unserer Website
www.heinrich-braun-klinikum.de

 

 

 

zum Seitenanfang springen