1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Auf dem Foto zu sehen ist die neue KTL-Anlage

Zwickau

Im März 2019 erhielt das BSZ für Bau- und Oberflächentechnik des Landkreises Zwickau mit Sitz in Zwickau neue Technik, um in den Bereichen Oberflächen-, Holz- und Beschichtungstechnik den Anforderungen an eine fachlich hochwertige und moderne Berufsausbildung noch besser gerecht zu werden.

So wurde für die Ausbildung der Oberflächenbeschichter, die als bundesländerübergreifende Fachklasse geführt wird, eine KTL-Anlage (Kathodische Tauchlackierung) im Wert von über 50.000 EUR installiert. Dadurch kann im berufspraktischen Unterricht diese Anlage für die Elektrotauchlackierung mit Laborgleichrichter und Tauchbecken, die der gängigste Typ bei den deutschen Automobilfirmen ist, schon in der Lehrlingsausbildung angewendet werden.

Die kürzlich installierte Kreissägemaschine "Martin T65" trägt den höchsten Anforderungen an eine technisch anspruchsvolle Tischlerausbildung Rechnung. Die elektrische Einstellungsmöglichkeit des Sägeblattes führt zu einer großen Genauigkeit. Beim Parallelanschlag üben die Lehrlinge durch Handeinstellung die Präzision. Alle Parameter der Maschine sind über ein Zentraldisplay ablesbar.

Zwei Anlagen zur Airlesstechnologie erweitern die praktische Ausbildung für die Fahrzeuglackierer und Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik. Dabei handelt es sich um zwei Air-Mix-Anlagen, eine mit und eine ohne elektrostatische Unterstützung. Unter Verwendung dieser Applikationstechnik können Beschichtungsstoffe unter Höchstdruck mit großer Flächenleistung bei geringem Materialeinsatz verarbeitet werden.

Mit allen Neuanschaffungen sind die Lehrlinge für die Zukunft bestens gerüstet.

Foto: KTL-Anlage, Lutz Baumbach

zum Seitenanfang springen