1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

17. September 2021 Glauchau

Der Wettbewerb simul⁺Mitmachfonds unterstützt kreative und nachhaltige Konzepte, mit denen Sachsens ländlicher Raum noch lebenswerter und innovativer wird.

Heimat ist, wo man sich wohlfühlt - und wo man sich gerne für seine Mitmenschen und einen lebenswerten Ort engagiert. Der Wettbewerb simul⁺Mitmachfonds unterstützt kreative und nachhaltige Konzepte, mit denen Sachsens ländlicher Raum noch lebenswerter und innovativer wird. Am 9. September 2021 zum simul⁺Zukunftsforum in Radebeul wurde der neue simul⁺Mitmachfonds durch den Sächsischen Staatsminister für Regionalentwicklung Thomas Schmidt vorgestellt.

Aus zwei mach eins: Der Wettbewerb vereint ab 2021 den simul⁺Wettbewerb „Ideen für den Ländlichen Raum“ des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung und den Ideenwettbewerb Sächsische Mitmachfonds der Sächsischen Staatsregierung zu einem zukunftsweisenden sachsenweiten Format. »Beide Wettbewerbe haben viele gute Initiativen ausgelöst und waren ein großer Erfolg. Mit ihrer Zusammenführung und der landesweiten Ausrichtung nehmen wir künftig nicht mehr einige ausgewählte Regionen in den Fokus. Wir wollen vielmehr überall im Freistaat Sachsen innovative Projekte initiieren, prämieren und so ihre Umsetzung anschieben«, so Staatsminister Thomas Schmidt. Das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung stellt für den Wettbewerb in den Jahren 2021 und 2022 jeweils 8 Millionen Euro zur Verfügung.

Vom 1. Oktober bis zum 15. November 2021 können dann Ideen und Konzepte unter www.simulplusmitmachfonds.de  eingereicht werden. So wird aus einer besonderen Idee noch ein Stück mehr Heimat.

Bei Fragen zum Wettbewerb oder zum Einreichen Ihrer Projektidee sind die Mitarbeiter des Sächsischen Landeskuratoriums Ländlicher Raum e.V. (SLK) Ihre Ansprechpartner.

zum Seitenanfang springen