1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Auf dem Bild eine Ansicht des ehemaligen Schocken-Kaufhauses im Bauhausstil in Crimmitschau

08. September 2019 Landkreis Zwickau

Am Sonntag, dem 8. September 2019, findet der alljährliche Tag des offenen Denkmals statt.

Denkmaleigentümer, ob privat oder öffentlich, öffnen ihre Türen, um ihre bauhistorischen Schätze zu präsentieren und Einblick in eine vergangene Zeit zu ermöglichen, ohne die die Gegenwart eine andere wäre.

 

Das Motto 2019 lautet "Modern(e), Umbrüche in Kunst und Kultur" und nimmt Bezug auf den diesjährigen 100-sten Geburtstag des Bauhauses.

 

Viele können auf den ersten Blick nichts mit dem Bauhaus anfangen ‒ zu viele Kanten, zu kühl, zu nüchtern. Kaum eine andere Strömung steht mehr für "Moderne" und Abkehr von traditionellen Vorstellungen, Techniken und deren praktischer Umsetzung. Passend zum Jubiläumsjahr nimmt der Tag des offenen Denkmals das Bauhaus zum Anlass, Umbrüche in Kunst und Architektur in den Vordergrund zu stellen: Denn in jedem Umbruch steckt etwas Neues, Revolutionäres, Fortschrittliches – und etwas Modernes. Von den vereinfachten Prozessen in Planung und Ausführung profitieren wir bis heute. Vom Massenwohnungsbau bis zum Fertigteilhaus, vom Luxus der Elektrifizierung und Technisierung bis hin zur Massenproduktion – all das wäre in der heute bekannten Form ohne unsere "modernen" Vorreiter nicht denkbar.

 

Auch im Landkreis Zwickau finden sich einige Beispiele früher Spuren der Moderne. So kann man sich am zweiten Septemberwochenende auf Entdeckungstour begeben. Wem die Gotik, die Renaissance, der Barock oder der Klassizismus eher liegen, dem sei gesagt, dass einst auch diese Epochen als modern und fortschrittlich galten. Auch dazu gibt es im Landkreis Zwickau viel zu entdecken.

 

Weitere Informationen unter http://tag-des-offenen-denkmals.de/

 

Bild: ehemaliges Schocken-Kaufhaus im Bauhausstil in Crimmitschau

Foto: Planungsbüro Dietrich GbR

zum Seitenanfang springen