1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

30. Juli 2020 Landkreis Zwickau

Die drei Kfz-Zulassungsstellen des Landkreises Zwickau in Zwickau, Werdau und Glauchau sind aktuell überproportional angefragt.

Mit dem Lockdown, verursacht durch die Corona-Pandemie, leerten sich die Straßen. Berufsverkehr, Schülerverkehr und Warentransporte wurden sichtbar weniger und Reisebusse verschwanden ganz von den Straßen.


Die Lockerungen der Schutzmaßnahmen zur Eingrenzung der Pandemie führten wieder zu einem schrittweisen Anschwellen der Mobilität:

  • Unternehmen, die ihren Fuhrpark ganz oder teilweise stillgelegt hatten, melden ihre Fahrzeuge wieder an.
  • Saisonkennzeichen gehen verspätet an den Start.
  • Reiseunternehmen schicken ihre Busse wieder auf Fahrt.
  • Fahrzeug-Neuanschaffungen, die während des Lock-down nicht möglich waren und die Senkung der Mehrwertsteuer seit dem 1. Juli, führen aktuell zu starker Nachfrage.
  • Die Verschiebung des saisonbedingten Mehraufwandes durch Wohnwagen, Motorräder und landwirtschaftliche Fahrzeuge kommt hinzu.

Die erhöhte Nachfrage hat zu einem Bearbeitungsstau in der Kfz-Zulassungsbehörde geführt. Mit dieser Problematik sehen sich derzeit viele Zulassungsstellen deutschlandweit konfrontiert. Um einen Termin zu bekommen, kann die Wartezeit bis zu zwei Wochen betragen.

Wir arbeiten intensiv an einer Lösung, diesen Rückstand wieder zu verkleinern. So werden demnächst mehr Auszubildende unsere Arbeit unterstützen. Bitte vereinbaren Sie auch die Termine für die Kfz-Zulassungsstellen vorrangig über das Online-Terminvergabeportal. Wir bitten um Ihr Verständnis.


Aufgrund der weiterhin geltenden Abstandsregeln und zur Vermeidung von unkontrollierbaren Menschenansammlungen werden Anträge weiterhin ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung bearbeitet.

Seit Anfang Juli steht dafür wieder das Online-Terminvergabeportal zur Verfügung. Jeder Bürger kann sich dort individuell, jederzeit und ohne telefonische Wartezeit einen Termin zur Vorsprache in allen drei Zulassungsstellen reservieren. Dem Bürger werden dabei sämtliche mitzubringenden Unterlagen angezeigt und benötigte Formulare zum Download angeboten.

Sollte ein Termin nicht wahrgenommen werden können, kann der Bürger selbst diesen Termin im System auch wieder stornieren. Für eine effiziente Auslastung ist es wichtig, dass diese Stornierungen entsprechend vorgenommen werden. Damit erhalten andere die Möglichkeit, diesen Termin zu nutzen.

Ausgewählte Vorgänge wie die Außerbetriebssetzung eines Fahrzeuges oder die Adressänderung bei einem Wohnortwechsel innerhalb des Landkreises Zwickau können darüber hinaus auch beim Bürgerservice des Landkreises durchgeführt werden.


 

zum Seitenanfang springen