1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Landkreis Zwickau - Standort mit guten Aussichten

Der Landkreis Zwickau gilt als der Automobilstandort in Sachsen und Ostdeutschland. Unternehmen im Maschinenbau, der Elektrotechnik, der Logistik und traditionsreiche Textilunternehmen mit der Ausrichtung auf die Produktion von funktionalen Textilien und auch die Kompetenz beim Einsatz regenerativer Energien prägen die Wirtschaft des Landkreises. 

Seit mehr als 100 Jahren werden in der Region ununterbrochen Autos gebaut. Hier trifft traditioneller Erfindergeist auf High-Tech-Entwicklungen und neue Anwendungsbereiche. Dafür ist die in den letzten 25 Jahren stetig wachsende klein- und mittelständisch geprägte Wirtschaftsstruktur ein lebendiges Beispiel.

Auch an der Westsächsischen Hochschule Zwickau und der Staatlichen Studienakademie Glauchau wird Praxisbezug groß geschrieben.

Der Landkreis Zwickau im Freistaat Sachsen ist ein moderner Standort mitten in Europa und grenzt unmittelbar an Tschechien.

Für die dynamische Entwicklung der Unternehmen im Landkreis bieten sich gute Ausgangsbedingungen.

Die verkehrsgünstige Lage an den Bundesautobahnen A 4 und A 72 garantiert schnelle Erreichbarkeit und kurze Wege zu Kunden sowie Zuliefererfirmen.

Im Landkreis Zwickau finden Unternehmen gute Bedingungen für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung.

An zahlreichen Gewerbegebietsstandorten sind attraktive Firmen des verarbeitenden Gewerbes, des Handwerkes und im Dienstleistungsbereich etabliert.

Für weitere Ansiedlungen oder Unternehmenserweiterungen stehen passende Gewerbeflächen bzw. Gewerbegrundstücke sowie nachnutzbare Bestandsimmobilien zur Verfügung.

 Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Zwickau unterstützt Unternehmer oder Geschäftsführer bei  Ansiedlung, Wachstum oder Erhalt ihres Unternehmens im Landkreis mit detaillierten Informationen zu Finanzierungen und europäischen, nationalen und kommunalen Förderprogrammen sowie eine individuelle Betreuung bei Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen.

Die Verfügbarkeit geeigneter Fachkräfte ist einer der wesentlichen Standortfaktoren, ohne den die Wettbewerbsfähigkeit eines Wirtschaftsstandortes und die erfolgreiche wirtschaftliche Entwicklung gefährdet werden.

Der Landkreis Zwickau engagiert sich im Rahmen des Runden Tisches "Fachkräftesicherung". Dieser wurde im Jahr 2012 durch die Agentur für Arbeit Zwickau initiiert, um die unterschiedlichen Kompetenzen von Organisationen aus den Bereichen Bildung, Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung zu bündeln und ein abgestimmtes zielgerichtetes Agieren zur Fachkräftesicherung zu gewährleisten. Das Handeln aller beteiligten Akteure ist an den Bedarf der regionalen Wirtschaft ausgerichtet. 

Im Rahmen der Projekte Schule-Wirtschaft informiert die Wirtschaftsförderung des Landkreises Zwickau über die vielfältigen Angebote und Akteure, die jungen Menschen bei ihrer Berufs- und Studienwahl helfen. Sie organisiert Projekte und Initiativen zur Fachkräftesicherung der regionalen Wirtschaft.
zum Seitenanfang springen