Beschluss:

 

1.            Der Kreistag stellt den örtlich geprüften Jahresabschluss des Landkreises Zwickau zum

                31.12.2018 wie folgt fest:

 

                1. In der Ergebnisrechnung

 

                    in den ordentlichen Erträgen in Höhe von EUR                                             361.220.180,56

                    in den ordentlichen Aufwendungen in Höhe von EUR                               355.983.541,17

    mit einem ordentlichen Ergebnis  in Höhe von EUR                        5.236.639,39

                    (nachrichtlich Verwendung: Einstellung in die Rücklage aus dem ordentlichen Ergebnis)

                   

    in den außerordentlichen Erträgen in Höhe von EUR                     7.575.141,64

                    in den außerordentlichen Aufwendungen in Höhe von EUR       8.070.019,01

                    mit einem Sonderergebnis in Höhe von EUR                                        -494.877,37

                    (nachrichtlich Verwendung: Verrechnung mit der Rücklage des Sonderergebnisses)

 

                2. In der Finanzrechnung

 

                    mit einem Anfangsbestand an Zahlungsmitteln am 01.01.2018

                    in Höhe von EUR                                                                                                          27.398.952,63

                    mit einem Endbestand an Zahlungsmitteln am 31.12.2018

                    in Höhe von EUR                                                                                                          34.538.330,00

 

                3. In der Vermögensrechnung

 

                    mit einer Bilanzsumme in Höhe von EUR                                         436.075.062,14

2.            Die im Rahmen der Aufstellung des Jahresabschlusses 2018 des Landkreises Zwickau

                ausgeübten Erleichterungen gemäß § 88 Abs. 5 SächsGemO werden bestätigt.