1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

23. November 2021 - Landkreis Zwickau

Allgemeinverfügungen zu Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie für den Landkreis Zwickau

Ab Mittwoch, den 24. November 2021, tritt in der Zeit zwischen 22:00 und 6:00 Uhr des Folgetages auf dem Gebiet des Landkreises Zwickau die erweiterte Ausgangsbeschränkung (Ausgangssperre) in Kraft. Am 23. November 2021 ist eine Allgemeinverfügung zum Alkoholverbot in Kraft getreten.

mehr erfahren

23. November 2021 - Landkreis Zwickau

Öffentlicher Hinweis an Landwirte und Landwirtschaftsbetriebe

Leistungsfähigen land- und forstwirtschaftliche Unternehmen, die zur Aufstockung ihres Betriebes am Erwerb der Grundstücke interessiert sind, wird Gelegenheit gegeben, dem Landratsamt Zwickau ihr Erwerbsinteresse schriftlich mitzuteilen und einen Preis zu benennen.

mehr erfahren

12. November 2021

Bekanntmachung über die Erteilung einer immissionsschutzrechtlichen Änderungsgenehmigung für die Anlage zur Behandlung und Lagerung von Abfällen der Fa. Scholz Recycling GmbH in 08056 Zwickau, Kopernikusstraße 62

Die Fa. Scholz Recycling GmbH erhielt auf ihren Antrag am 4. Oktober 2021 die Genehmigung vom zur Erweiterung der Betriebszeiten auf den Nachtzeitraum

mehr erfahren

Fluss

01. November 2021

Durchführung Gewässerschauen

Auf der Grundlage des Sächsischen Wassergesetzes (SächsWG) werden in den Monaten November und Dezember 2021 nachfolgende Gewässerschauen an Gewässern II. Ordnung durchgeführt:

mehr erfahren

30. August 2021 - Landkreis Zwickau

Digitalisierung von Liegenschaftskatasterakten

Im Zeitraum von voraussichtlich 23. September bis Ende Dezember 2021 werden die Flurbücher des gesamten Landkreises Zwickau durch eine externe Firma gescannt. Sie stehen dementsprechend in dieser Zeit nicht für Auskünfte sowie Recherchen zur Verfügung.

mehr erfahren

12. Juli 2021 - Landkreis Zwickau

Ernennung von Tierärzten zu amtlichen Tierärzten für Schlachttieruntersuchungen bei Notschlachtungen

Zur Wahrung des Tierschutzes und um eine sehr zeitnahe Schlachttieruntersuchung bei frisch verunfallten Tieren aufrecht zu erhalten, erlässt das Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt des Landkreises Zwickau gemäß Tierische Lebensmittel-Überwachungsverordnung (Tier-LMÜV) folgende Allgemeinverfügung.

mehr erfahren

10. Mai 2021 - Limbach-Oberfrohna

Aufhebung der Schutzmaßregeln nach Ausbruch der Geflügelpest

Am 5. März 2021 wurde im Tierpark der Stadt Limbach-Oberfrohna der Ausbruch der Hochkontagiösen Aviären Influenza H5N8 amtlich festgestellt. Nach Durchführung der Aufhebungsuntersuchungen im Ausbruchsbestand gilt der Ausbruch der Geflügelpest in der Stadt Limbach-Oberfrohna als erloschen.

mehr erfahren

10. April 2021 - Limbach-Oberfrohna, Niederfrohna, Callenberg Ortsteil Meinsdorf

Aufhebung Allgemeinverfügung zum Schutz gegen die hochpathogene Aviäre Influenza

Die durch das Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt am 11. März 2021 erlassene Allgemeinverfügung zum Schutz gegen die hochpathogene Aviäre Influenza in den Gemeinden Limbach-Oberfrohna, Niederfrohna und Gemarkung Meinsdorf der Gemeinde Callenberg wird mit sofortiger Wirkung aufgehoben.

mehr erfahren

11. März 2021 - Limbach-Oberfrohna

Ausbruch der Geflügelpest im Tierpark Limbach-Oberfrohna

Im Tierpark in Limbach-Oberfrohna wurde der Ausbruch der Geflügelpest amtlich festgestellt. Auf Grund der Lage des Seuchenobjektes und der im Ausbruchsbestand getroffenen Maßnahmen wird von der Bildung eines Sperrbezirkes und eines Beobachtungsgebietes abgesehen.

mehr erfahren

19. Juni 2020

Umstufung einer Verkehrsanlage

Bekanntmachung des Landratsamtes Zwickau - Amt für Straßenbau über den Erlass einer Allgemeinverfügung zur Umstufung einer Verkehrsanlage, gelegen in der Gemeinde Mülsen - Az. 1451.656.00 A 26/2019

mehr erfahren

23. März 2020

Allgemeinverfügung Borkenkäfer

Der Landkreis Zwickau hat als zuständige untere Forstbehörde folgende Allgemeinverfügung zur Erfassung und Bekämpfung von Nadelholzborkenkäfern im Privat- und Körperschaftswald erlassen, weil zusätzliche Anstrengungen der Waldbesitzer und eine Anpassung der Bekämpfungsstrategie notwendig sind, um den drohenden Waldschäden für 2020/2021 entgegenzuwirken.

mehr erfahren

zum Seitenanfang springen