1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Bei einem Umzug in einen anderen Zulassungsbereich ist kein neues Kennzeichen mehr erforderlich. Fahrzeughalter können beim Wohnsitzwechsel innerhalb des Bundesgebietes selbst entscheiden, ob sie das bisherige Kennzeichen weiter führen wollen oder sich ein neues zuteilen lassen.

Die Regelung gilt seit dem 1. Januar 2015.

Die Möglichkeit zur Kennzeichenmitnahme entbindet jedoch nicht von der weiter bestehenden Pflicht, bei einem Wohn- bzw. Betriebssitzwechsel bei der Zulassungsbehörde des neuen Zulassungsbezirkes die neue Adresse in die Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) eintragen bzw. das Fahrzeug im örtlichen Fahrzeugregister registrieren zu lassen.

zum Seitenanfang springen