1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Logo der Dankeschön-Aktion für das Sammeln von Bioabfällen

06. Dezember 2021

Der Landkreis Zwickau beteiligte sich 2021 an der Aktion Biotonne Deutschland unter dem Motto “Danke, dass Sie Bioabfälle getrennt sammeln” und verloste 200 Vorsortierbehälter.

Zwischen dem 15. Oktober und 30. November 2021 beteiligte sich das Amt für Abfallwirtschaft des Landkreises Zwickau an der bundesweiten Danke-Aktion für die Biotonne. Dabei hatten die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises die Möglichkeit, an einem Gewinnspiel zur Verlosung von 200 praktischen Design-Boxen als Vorsortierbehälter für die Küche teilzunehmen. Die Anmeldung erfolgte schriftlich oder per E-Mail.

„Wir wollen uns in diesem Zusammenhang für die rege Beteiligung und dem gezeigten Interesse an einer umweltfreundlichen Bioabfallentsorgung bedanken“, so Amtsleiter René Scholz. Er berichtet weiter: „Neben zehn Neuanmeldungen für die Biotonne haben sich auch 164 Bestandskunden für die Aktion angemeldet. Im gesamten Zeitraum konnten 81 Biotonnen neu aufgestellt werden. In den nächsten Tagen werden alle Gewinner darüber informiert, wie und wo sie ihre neuen Küchen-Vorsortierbehälter erhalten können.“

Zum 31. Oktober 2021 waren rund 59 000 Einwohner bzw. Einwohnergleichwerte beim Gewerbe an die Bioabfallentsorgung angeschlossen. Das entsprach 2020 einem Anschlussgrad von 18,2 Prozent. Der Amtsleiter resümiert: „Rückblickend kann man sagen, dass die Zahl stetig gesteigert werden konnte. So betrug der Anschlussgrad 2014 lediglich 7,5 Prozent.“

Die entsorgte Menge hat sich im Zeitraum von 2014 bis 2020 ebenfalls positiv entwickelt. Waren es 2014 fünf Kilogramm pro Einwohner, konnten im letzten Jahr bereits zehn Kilogramm pro Einwohner erfasst werden. Gesammelt werden die Abfälle in rund 11 000 im Landkreis aufgestellten Biotonnen, wobei die 120-Liter-Tonne mit 5 600 Stück den größten Vorrang hat. Für die Entsorgung dieser Tonnengröße fallen 2,58 EUR Leistungsgebühr an.

Wichtig zu wissen ist, dass eine Grundgebühr für die Bioabfallentsorgung nicht erhoben wird. Aufwendungen für die Vorhalteleistung der Bioabfallentsorgung sind entsprechend der Abfallgebührensatzung des Landkreises Zwickau in der Sockelgebühr in Höhe von 23,04 EUR je Einwohner und Jahr enthalten.

Weiterhin ist aus dem Abfallwirtschaftsamt zu erfahren, dass die eingesammelten Bioabfälle in Kompostierungsanlagen stofflich verwertet werden. Die entstehenden Komposte sind sehr wirksame organische Düngemittel und Boden-Verbesserer, die in der Landwirtschaft und im Garten- und Landschaftsbau Anwendung finden. Die Nutzung der Biotonne fördert die Kreislaufwirtschaft, schont den Verbrauch von (endlichen) Ressourcen und trägt zum Klima- und Umweltschutz bei. Insbesondere durch die mit der Sammlung von Bioabfällen einhergehende Reduktion von Restabfällen, die energetisch verwertet (verbrannt) werden, wird ein aktiver Beitrag zur Verminderung von CO2-Emissionen geleistet.

Der Landkreis Zwickau beteiligte sich gemeinsam mit mehr als 60 weiteren Städten und Landkreisen an der deutschlandweiten Danke-Aktion zur Biotonne.

Weitere Informationen zum Hintergrund der Aktion Biotonne Deutschland und deren Partner sind hier zu finden: https://www.aktion-biotonne-deutschland.de.

Deutschlandweit sammeln Bürgerinnen und Bürger heute in Millionen von Biotonnen doppelt so viele Bioabfälle als vor 25 Jahren. Rund 1 200 Kompost- und Vergärungsanlagen stellen aus rund fünf Millionen Tonnen Kartoffel-, Bananen-, Eierschalen und vielen anderen Küchen- und Gartenabfällen aus Biotonnen rund 2,5 Millionen Tonnen nährstoffreichen Kompost für die Landwirtschaft und den Gartenbau sowie Biogas zur Strom- und Wärmeerzeugung her.

Ansicht der Vorsortierbehälter in den vier verfügbaren Farbkombinationen

Ansicht der zu verlosenden Vorsortierbehälter

zum Seitenanfang springen