Förderung barrierefreies Bauen
  1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Lieblingsplätze, barrierefreies Bauen,

Förderung barrierefreies Bauen

Allgemeine Informationen zum Investitionsprogramm
Die Umsetzung des Investitionsprogramms erfolgt im Rahmen des Vollzugs der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt (SMS) zur investiven Förderung von Einrichtungen, Diensten und Angeboten für Menschen mit Behinderungen (RL Investitionen Teilhabe) in der jeweils geltenden Fassung und der Bekanntmachung des SMS zum Investitionsprogramm Barrierefreies Bauen „Lieblingsplätze für alle“ vom 2. August 2019.  
Die Bekanntmachung erfolgt unter dem ausdrücklichen Vorbehalt der Zustimmung des Sächsischen Landtages zum Haushaltsplan.  
- Die Sächsische Aufbaubank - Förderbank (SAB) ist die Bewilligungsbehörde und reicht die Förderung an    die Kommunen und Landkreise (Erstempfänger) aus. Die Landkreise und kreisfreien Städte reichen die      Förderung an den Träger der Einzelmaßnahme (Zuwendungsempfänger), den Letztempfänger weiter.        Letztempfänger ist der Eigentümer des Gebäudes oder der Träger der öffentlich zugänglichen       
  Einrichtung.  
- Die Fördermittel sollen für kleine Investitionen zum Abbau bestehender baulicher Barrieren bis zu einer      Höhe von 25.000 Euro pro Einzelmaßnahme bereitgestellt werden. Die Förderung öffentlicher 
  kommunaler Gebäude sowie öffentlicher Infrastruktur oder öffentlicher Aufgabenträger ist
  ausgeschlossen. Mögliche Ausnahmen sind nur freiwillige (Zusatz-) Angebote. Bei Nutzung öffentlicher
  Gebäude für Pflicht- und Zusatzangebote wird die Förderung nur gewährt, wenn die zusätzlichen
  freiwilligen Angebote überwiegen und dies auch nachgewiesen werden kann.
 
- Die Landkreise entscheiden im Rahmen der kommunalen Selbstverwaltung in enger Abstimmung mit
  ihren Behindertenbeauftragten und Behindertenbeiräten über die Schwerpunkte und Prioritäten der
  Vergabe der Fördermittel.  
- 25 Prozent der jeweils zur Verfügung stehenden Fördermittel sind dabei für Maßnahmen zur Schaffung      von Barrierefreiheit in ambulanten Arzt- und Zahnarztpraxen einzusetzen.  
- Die Maßnahmen müssen im Kalenderjahr 2023 umgesetzt werden.
Stellenbezeichnung:SB Förderung
Telefon: 0375 4402-22121
E-Mail:SozA-Foerderung@landkreis-zwickau.de
Öffnungszeiten
Hausanschrift
Postanschrift
zum Seitenanfang springen